Die Friedhofsgemeinschaft Lobscheid e.V.

Mitte der 60er Jahre wurde der Friedhof in Lobscheid gegründet, um den Lobscheidern den weiten Weg zur Grabpflege nach Dieringhausen zu ersparen. Besonderes Merkmal des Friedhofes ist der Umstand, dass es sich um einen Privatfriedhof handelt. Im Bereich der Stadt Gummersbach gibt es lediglich zwei weitere dieser Art.

Friedhof
Friedhof

Umrahmt von Wiesen und Feldern ist der Friedhof idyllisch am Lobscheider Ortsrand gelegen und bietet einen malerischen Blick in die "bucklige" Welt des Oberbergischen.

Kapelle
Kapelle

Zum Friedhof gehört eine kleine Kapelle, die nicht nur für Trauerfeiern und die regelmäßigen Gottesdienste genutzt wird, sondern auch für besondere Anlässe wie zum Beispiel Taufen, Konfirmationen und Trauungen zur Verfügung steht.

Träger des Friedhofs ist der gemeinnützige Verein Friedhofgemeinschaft Lobscheid e.V.. Die Mitglieder bestimmen durch Satzung, Friedhofsordnung und regelmäßig stattfindende Mitgliederversammlungen die Geschicke des Vereins.

 

Mitglied werden kann jede volljährige Person, die in Lobscheid wohnt. Sollte jemand Mitglied werden wollen, der seinen Wohnsitz nicht in Lobscheid hat, so entscheidet der Vorstand gemeinschaftlich über die Aufnahme.

 

In Bezug auf die Kosten orientiert sich die Friedhofsgemeinschaft an den Gebühren der Stadt Gummersbach. Die Mitglieder der Friedhofsemeinschaft zahlen jedoch nur die Hälfte der städtischen Gebühren.

 

Bestattet werden kann auf dem Lobscheider Friedhof jeder, der bis zu seinem Tod in Lobscheid gewohnt hat, egal ob Mitglied oder nicht. Es können aber auch Mitglieder bestattet werden, die ihren Wohnsitz nicht (mehr) in Lobscheid hatten, sofern sie ihre Mitgliedschaft durch Zahlung des Vereinsbeitrags dokumentiert haben.

 

Inschrift an der Kapelle
Inschrift an der Kapelle

 

 

Vorsitzender des Vereins ist zur Zeit:

 

Udo Parussel, Telefon: 02261-73630, Email: UCparussel(at)t-online.de

 

Schriftführer ist derzeit:

 

Maik Rauch, Telefon: 02261-978354, Email: mrauch(at)hürth.de

Wat jödet

"Neues" in Lobsched?