Mitglieder-Rundbrief Februar 2018


 

Liebe Mitglieder der Dorfgemeinschaft Lobscheid,

 

am 29. Januar fand in der Dieringhausener Aggerhalle der 14. "Verwaltungsvorstand vor Ort" statt. Ich hatte diese Veranstaltung zum Anlass genommen, unseren Bürgermeister nochmals um eine Stellungnahme zum Thema Breitbandausbau in Lobscheid zu bitten. Dieser Bitte ist Herr Helmenstein nachgekommen und berichtete mir im Vorfeld der Veranstaltung persönlich, wie auch später öffentlich, vom aktuellen Sachstand.

 

Im Ergebnis ist es nun wohl so, dass der bereits 2015 gestellte Förderantrag an den Bund, wie ja bereits bekannt, vollumfänglich genehmigt worden ist. Dieser sieht eine 100 % Förderung für den Ausbau mit sog. "Vectoring"-Technik in Lobscheid vor. Nach Aussage des Bürgermeisters hatte der zuständige Bundesminister Alexander Dobrindt 2015 dieser Art des Netzausbaus auf dem Land den Vorzug gegeben und die Förderung entsprechend festgelegt. Ein erneuter Antrag für Glasfasertechnik wäre möglich, würde aber eine weitere Verzögerung von mindestens 2 Jahren bedeuten, zudem mit unsicherem Ausgang. Die Stadtverwaltung hat daher entschieden, für Lobscheid und andere Ortsteile tatsächlich auf das VectoringVerfahren zu setzen. Allerdings konnte man die ursprünglich für den Förderantrag vorgeschriebenen 50 MBit im Nachgang auf 100 MBit verdoppeln, da dies mittlerweile auch Stand der Technik ist.

 

Offenbar ist man sich auch schon mit einem Anbieter einig geworden. Zwar wollte mir der Bürgermeister keinen Namen nennen, nach allem, was ich dazu - auch aus Nachbargemeinden - gehört habe, wird es sich aber wohl um die Telekom handeln. Der entsprechende Netzausbau-Vertrag mit dem Anbieter soll, vorbehaltlich der Zustimmung durch die zuständige Bundesbehörde, voraussichtlich in ca. 3 Monaten unterschrieben werden können. Wann dann der Ausbau tatsächlich beginnt, kann man natürlich noch nicht sagen, er ist aber wohl auf jeden Fall weniger aufwendig und daher wesentlich schneller zu bewerkstelligen als die Neuverlegung von Glasfaserkabeln bis in jedes Haus. Vielleicht wird es ja tatsächlich noch in 2018 etwas mit dem schnellen Internet in Lobscheid.

 

Alles in allem sind dies gute Nachrichten für Lobscheid, die ich euch daher auch gerne in dieser Ausführlichkeit schildern wollte. Unter nachfolgendem Link sowie im anliegenden PDF findet ihr weitere Informationen zum Breitbandausbau und dem Vectoring-Verfahren der Deutschen Telekom.

 

Noch ein Hinweis: auf den Seiten der Telekom kann man sich registrieren lassen, um Benachrichtigungen zum aktuellen Stand des Breitbandausbaus in der jeweiligen Region zu erhalten. Ich habe mich dort stellvertretend für euch als Vorsitzender der Dorfgemeinschaft registriert und werde euch alle Informationen, die von dort kommen, umgehend weiterleiten. Auch der Bürgermeister hat mir versprochen, mich über alle Neuigkeiten zu diesem Thema zeitnah zu informieren. Auch diese Infos werde ich natürlich sofort weiter kommunizieren. Sobald sich was tut, werdet Ihr in jedem Fall informiert.

 

Hier der versprochene Link: https://www.telekom.de/netzausbau-informationen

 

und: https://www.telekom.de/breitbandausbau-deutschland?wt_mc=alias_1027_schneller

 

Herzlichst

 

Oliver