Weihnachtsgrüße der Dorfgemeinschaft Lobscheid


 

Liebe Mitglieder der Dorfgemeinschaft Lobscheid,

 

 

 

„Gron Chrestag, wieße Pooschten!“

 

 

 

Grüne Weihnachten, weiße Ostern. So besagt es ein altes bergisches Sprichwort. Auch dieses Jahr beschert uns wieder verregnete Weihnachten. So richtig Weihnachtsstimmung will da nur schwer aufkommen. Und Schnee an Ostern braucht dann sicher auch niemand mehr.

 

 

 

Unabhängig vom schlechten Wetter ist die Weihnachtszeit für die meisten von uns doch eine schöne Zeit. Wir gehen über Weihnachtsmärkte und feiern mit den Arbeitskollegen. In der Christmette begegnen wir unseren Nachbarn und Freunden. Wir beschenken die Kinder an Heiligabend. Wir essen gemeinsam im großen Kreis der Familie. Zu Weihnachten gehören aber auch die Augenblicke der Besinnlichkeit. Der Rückblick auf das vergangene Jahr, das Gedenken an die, die nicht mehr bei uns sind und der Blick auf diejenigen, die auch zur Weihnachtszeit von Sorgen, Schmerz und Leid nicht verschont werden. 

 

 

 

Die Weihnachtsbaum-Spendenaktion unserer Dorfgemeinschaft hat einen Betrag von 54,26 € ergeben, den wir an den Verein Nina & Nico in Gummersbach weitergereicht haben. 

 

 

 

Ein anderes Sprichwort aus der Region lautet: „M’r kann sech ieher kapottfresse als kapottarbeeden".  In diesem Sinne: übertreibt es nicht mit der Völlerei über Weihnachten! Im Zweifelsfall hilft dieser Rat: „Ne jueden Kloren hölpt dem Mann op de Johren!“ (Ein guter Klarer hilft dem Mann, alt zu werden). Und wer die über Weihnachten angefutterten Pfunde im neuen Jahr wieder loswerden möchte, dem sei die Laufgruppe der Dorfgemeinschaft empfohlen.

 



 

 

Im Namen des Vorstands und des Beirats der Dorfgemeinschaft wünsche ich allen Mitgliedern ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr. 

 

 

 

Herzlichst

 

Oliver Kolken

 

1. Vorsitzender

 

Dorfgemeinschaft Lobscheid 2005 e.V.